Neuer Österreichischer Jugendrekord bei Bundesländervergleichkampf

Auswahl Wien gewinnt unter starker Beteiligung der VAS-Schwimmer

Beim Bundesländervergleichskampf der Kinder- und Schülerklassen, der am 30.11. und 01.12.2019 im BSFZ Südstadt (2344 Maria Enzersdorf) stattgefunden hat, gewann die Auswahl aus Wien unter starker Beteiligung der VAS-Schwimmer Andrej Cadenović, Esmée de Haan, Hannah Zach-Kiesling, Jan Matejczuk, Marlene Hammerl und Nikolay Parov mit 25.507 Punkten klar die Gesamtwertung vor Niederösterreich (24.381), Steiermark (23.397) und Oberösterreich (22.782). Unsere Trainerin Victoria Troger betreute gemeinsam mit Dietmar Stockinger das Wr. Team, das auch die Detailwertung in der Schüler- und in der Kinderklasse gewann.

Das Highlight des Wochenende war der Österreichischen Jugendrekord in 100m Rücken auf der Langbahn in der Zeit von 1:01,17 von Jan Matejczuk, der seinen eigenen Rekord von der Österr. Staatsmeisterschaft letzten Sommer in Innsbruck unterbot.  

Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer als auch danke an die Fan-Gemeinde wie Erika Brunner-Hammerl, die uns hübsche Fotos zur Verfügung gestellt hat (siehe auch Bildergalerie).

Int. SVS-Schwimmen Trophy 2019

Die SVS-Trophy ist im Herbst jeden Jahres ein guter Trainingswettkampf mit starker ungarischer Beteiligung. VAS war mit einer kleinen Auswahl am Wochenende 23.-24.11.2019 im Hallenbad Schwechat, bei der alle unsere Schwimmer neue Bestzeiten geschwommen sind. 

Zum erfreulichlichen Abschluss des Wettkampfs haben sich Hannah Zach-Kiesling und Jan Matejczuk für das große 400m Lagen Finale qualifiziert, wobei Jan auch das 400m Lagen Finale in einer sehr guten Zeit von 4:47 für sich entschieden konnte und sich damit über die Goldmedalle und Siegprämie freuen konnte!

Wr. Cup und Lagen Cup Runde 5

In der Bildergalerie viele neue Bilder von der letzten Runde Wr. Cup und Lagen Cup am 17. Nov. 2019. Einige Schwimmer hatten ihren ersten Wettkampf, weshalb viel Kribbeln dabei war.

Wir hatten über die Mittagszeit auch unser alljährliches Gruppenfoto gemacht und es ist schön, dieses großartige Gemeinschaft zu sehen!

3. Int. ATUS Graz Sprint Challenge

Am letzten Samstag fanden zum dritten Mal die Int. ATUS Graz Sprint Challenge unter zahlreichen Beteiligung vieler österreichischer Vereine in der Grazer Auster statt.Wir waren mit ausgewählten Schwimmer/innen unserer A-Mannschaft und einzelnen ganz jungen Schwimmern dabei. Obwohl unsere Athleten aus dem vollen Training heraus an den Start gingen, waren die gezeigten Leistungen teilweise sehr stark. Alle Schwimmer/innen haben sich nochmals deutlich verbessert, wobei der letzte Wettkampf erst vor kurzem statt fand. Besonders hervorzuheben ist die von Jan Matejczuk geschwommene Zeit über 50m Rücken in 0:27:32, der damit die Konkurrenz um über 2sek abhängte und auch verdient den ersten Platz bei der Gesamtwertung holte. Ebenso holte den ersten Platz unser Shooting-Star Niki Parvov. Weitere Medaillensieger sind: Anna Windisch (3.Platz), Leonie Trybula (2. Platz), Mala Schober (2. Platz) und Hannah Zach-Kiesling (3. Platz). 

Kurztrainingslehrgang für unsere Nachwuchsgruppe

Erstmalig haben wir die mehrheitlich einheitlichen Herbstferien in den Wiener Schulen dazu genutzt, um für unsere jüngeren Nachwuchs-schwimmer/innen einen Kurztrainingslehrgang anzubieten. Dieser fand unter besten Bedingungen in Salzburg statt. Alle Teilnehmer/innen waren beherzt mit viel Freude und professionell bei der Sache und konnten wertvolle Erfahrungen sammeln.

 

Danke an die Eltern für den Transport und dass sie diese besondere Möglichkeit ihren Kindern angedeihen haben lassen. Ein besonderes Dankeschön auch an unsere Cheftrainerin und deren Unterstützung durch unsere Nachwuchstrainerin Vicky Troger für die (gewohnt) höchst professionelle Organisation vor Ort und für deren außergewöhnlichen Einsatz. 

Traumhafte Ergebnisse beim Trauner Raiffeisen-Cup 2019

Traun war wieder ein wunderschöner Wettkampf, prima Stimmung, mit 75 Stockerlplätze ein wahrer Medaillenregen, und erster im Medaillenspiegel vor GYõRI ÚSZó SPORTEGYESüLET (Ungarn) und ASV Linz.

Gratulation dem Team für die Leistungen und dem Eltern-Supportteam für die Unterstützung und Fotos.

beim Vienna Aquatic - Kindertraining

Sa., 05. Oktober 2019, Hallenbad Brigittenau

Danke an Petra und Hermann Weseli für die Unterstützung der Pressearbeit und für die Fotos. Mehr davon in der Bildergalerie.

Die Tage werden wieder kürzer ...

Der Herbstbeginn naht und die Tage werden wieder schnell kürzer. Unsere letzten Trainings im Freien im Stadionbad fanden auch bei Mondscheinlicht statt 🙂. Nächste Woche wird die Traglufthalle aufgebaut und der reguläre Winterbetrieb geht wieder los.


Neue Schnupperstunden und neue Schwimmkurse für Jahrgänge 2009-2015. Anmeldung jetzt! 

Anmeldung Schnuppern

Anmeldung Schwimmkurse

Erneuter Österr. Jugendrekord von Jan Matejczuk bei den Österr. Staatsmeisterschaften in Innsbruck!

Bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften vom 1.-4. 8. 2019 in Innsbruck schwamm Jan Matejczuk neuerlich in beeindruckender Art im Vorlauf über 100m Rücken in der Zeit: 1:01,36 neuen Österreichischen Jugendrekord und stellte seinen eigenen Rekord von der Vorwoche bei den ÖJM in Wels auf die Hunderstel ein!  Mit dieser Zeit qualifizierte sich Jan naturgemäß auch fürs Finale, in dem er ebenfalls in der Zeit von 1:01,44 unter dem ursprünglichen Rekord von Marvin Miglbauer blieb. Das ganze Team gratuliert dem neuen Rekordhalter sehr herzlich!

Jan blieb damit der/die einzige Schwimmer/in bei den ÖSTM, der/die einen Ö-Rekord im Einzelbewerb erzielen konnte - trotz nicht optimaler Wetterbedingungen.

Auch unsere jungen Damen Magdalena Mayer, Vicky Troger und Hanna Kubesch bestritten beherzte Rennen und ließen ihr Können aufblitzen.

Magdalena Mayer konnte persönliche Bestzeiten in 100m Brust und 200m Brust erzielen. In den 200m Delphin ging sie auf Angriff auf Gold in wunderschöner Technik und war nur leider auf der ersten 50m Meter einen Tick zu schnell angegangen, mußte dann auf den letzten 50m den Tribut dafür zahlen, um sich die erwünschte Medaille zu erobern. Wir sind davon überzeugt: Das nächste Mal klappt das sicher! :-)

Vicky Troger, die sich noch im Training in sehr guter Form präsentierte, erlebte leider, das, welches jeder Sportler wohl gerne vermeiden wll: krank zum Höhepunkt der Saison! Das ist natürlich bitter, macht aber gerade manche Sportler noch stärker und fitter für die nächste Saison! Wir freuen uns darauf, Vicky! :-)

Hanna Kubesch Saison war geprägt durch intensives Lernen für die Uni und Freude auf das Schwimmtraining. Sie demonstrierte in beiden Brustbewerben (100m, 200m) schöne Technik und viel Kampfgeist und blieb damit nur knapp über ihrer eigenen Bestzeiten. Da geht noch was, Hanna! :-)

In Summe waren die ÖSTM ein gelungener Abschluss der Saison bei sehr guter Stimmung im Team und atemberaubender Kulisse der Innsbrucker Berge!

700.000 Nichtschwimmer: Offensive gegen Ertrinken

700.000 Österreicher sind Nichtschwimmer, nur mehr jedes zweite Kind kann gut schwimmen. Eine Fehlentwicklung, die jetzt auch die Bundesländer auf den Plan ruft. Erste Initiativen sind vielversprechend.

--> krone.at

 

Weiterer Artikel:

 

Ertrinken ist häufigste Todesursache bei Kindern

--> DerStandard

Neuer Ö-Jugendrekord durch VAS-Schwimmer bei "Jugend-Staats"

Jan Matejczuk erzielt bei den Österreichischen Meisterschaften der Nachwuchsklassen, die vom 25.07. bis 28.07.2019 in in Wels stattfanden, mit einer Zeit von 1:01,36 einen neuen österreichischer Jugend 2-Rekord (AK 14) in 100m Rücken. Am Vortag gewann Jan die 200m Rücken mit 02:12,02 und war damit schneller als die Sieger der beiden älteren Jahrgangsklassen. 

Beeindruckend auch die Leistung von Andrej Cadenovic, der bei seinem Debüt an einer Österreichischen Meisterschaft gleich zwei Medaillen mitnahm: ein großartige Sieg über 100m Rücken in der Zeit von 1:08,41, und Silber über 200m Rücken. Anna Windisch gewann die Silbermedaille in 100m Schmetterling in der Top Zeit von 1:12,70 und steigerte sich damit in der Saison um über 10 Sekunden. Hannah Zach-Kiesling erzielte Silber über 400m Lagen und Bronze in 100m Schmetterling. Auch Marlene Hammerl hatte eine enorme Leistungssteigerung und kam über 100m Brust und 200m Brust auf Stockerl. Obwohl Esmée de Haan krankheitsbedingt noch geschwächt war, zeigte sie Kampfgeist und kämm in 200m Rücken zu Bronze. Unsere Burschen-Staffeln waren viel jünger als andere Staffeln und erreichten trotzdem in 4x100m Lagen und 4x100m Kraul jeweils Bronze. 

Gratulation an Adrian Fundneider, Andrej Cadenovic, Anna Windisch, Esmée De Haan, Hannah & Klara Zach-Kiesling, Jan Matejczuk, Lisa Weseli, Louise Tremmel, Marlene Hammerl, Markus & Mattias Kuchler, Nikolay Parvov, Paul Handl und Timo Cristoforetti für einen großartigen Abschluss ihrer Saison.

Wiens beste Mädchenmannschaft

Finale der österr. Kindermannschaftsmeisterschaften

Beim Finale der österr. Kindermannschaftsmeisterschaften im BSZF Südstadt konnten unsere tapferen Mädchen, die mehrfach verletzungsbedingt angetreten sind, ihre Position als beste Wiener Mädchenmannschaft behaupten. Bravo!

Hier die Teilnehmer einer großartigen Mannschaft: Esmeé de Haan, Anna Windisch, Kathi Ousko-Oberhoffer, Marlene Hammerl, Lisa Weseli, Alessia de Haan, Leonie Trybula, Clementine Mathes, Mila Gehrke.

Danke an Jessie für die Bilder --> Bildergalerie 

Vienna International Swim Meet 2019

Medaillenregen bei den Wiener Landesmeisterschaften für Vienna Aquatic

Das Vienna International Swim Meet ist die Wiener Schwimmmeisterschaft auf der Langbahn (50m) mit internationaler Beteiligung. Es war mit über 1000 Teilnehmern und über 5000 Einzelstarts der größte Schwimmwettbewerb in Österreich. Auch der Wiener Stadtrat für Soziales, Gesundheit und Sport, Peter Hacker, betonte in seiner Grußbotschaft die Wichtigkeit des Sports und freute sich, die Medaillen für die Finalläufe verleihen zu können.

Für den Großteil des Vienna Aquatic Teams war diese Meisterschaft der Höhepunkt des Jahres, auf den die Athleten sich über Monate vorbereitet hatten. Mit 59 Schwimmern hatten wir Wiens größte Mannschaft, was durch die zahlreichen Vereins-T-Shirts und -badehauben in der Halle stark auffiel. Für viele war dies der erste Wettkampf und dementsprechend war die Spannung in Österreichs größten Schwimmhalle für die jungen Athleten als auch die Eltern und Fans sehr groß. Höchst erfreulich waren die großartigen Ergebnisse, neben den vielen persönlichen Bestzeiten gab es mit insgesamt 120 (42x Gold, 39x Silber und 39x Bronze) einen wahren Medaillenregen für unser Team. Für einen grandiosen Abschluss sorgte die 100m Freistilstaffel der Junioren am Sonntag, die in der Zeit von 4:13,02 vor dem Team der SC Donau und SV Simmering anschlug.

Hier die lange Liste unserer Wiener Meister: Adrian Fundneider, Alessia de Haan, Andrej Cadenovic, Anna Windisch , Esmée de Haan, Felix Nussbaumer, Hannah Zach-Kiesling, Jan Matejczuk, Leonie Trybula , Louise Tremmel , Magdalena Mayer, Mark Schaffrian, Markus Kuchler, Matthias  Kuchler, Paul Handl.  Die ersten Bilder sind schon in der Bildergalerie hochgeladen. 

Glücklich wie Fische im Wasser

 

Gelungener Artikel über unsere Athleten in der neuesten Ausgabe des Familien-magazins hello familiii:

 

"... Schwimmen ist naturgemäß ein Einzelsport. Doch die nötige Trainingsdisziplin und der Team-Spirit in den Vereinen lehren die Kinder vieles für die Schule und für das Leben. ..."

 

Aktuelle Ausgabe am Kiosk.

www.hellofamiliii.at


Herzschlagfinish der 2011er-Staffel

Im Rahmen des Wiener Cup 2019 Runde 3 am 19.05.2019 war als erster Bewerb die 4x25m

Freistil-Staffel gemischt in der AK 2011 und jünger auf dem Programm mit einer sehr starken Beteiligung: insgesamt waren neuen Mannschaften am Start und unsere jüngste Staffel mit Alexander Zenkovich, Anja Weseli, Konstantin Gruber und Mara Bocek waren voll konzentriert und konnten im Stile der älteren Schwimmer durch einen perfekten Anschlag den Vorsprung von 0,18s ins Ziel bringen. Das ist eine Motivation für die ganze Mannschaft.

Wiens beste Kindermannschaft 2019

Vienna Aquatic gewinnt die Wr. Mannschafts-meisterschaften der Schülerklasse bei den Mädchen, die am 05.05.2019 im Floridsdorfer Bad stattgefunden haben. Eine beeindruckende Mädchen-Mannschaft, dessen großartiger Teamcharakter für jedermann in der Schwimmhalle spürbar war und die beherzt gekämpft hat, hat nun das erreicht, was vorher kaum jemand für möglich gehalten hat: die Nr. 1 in Wien zu sein. Die Siegerstaffel, mit Esmée, Anna, Katharina und Lisa haben für ein krönendes Finale gesorgt. Aber auch die Leistungen von Marlene, die den Zielanschlag so hart genommen hat, dass sie danach verletzt war, hat den ganzen Einsatz des Teams gezeigt. Voll gekämpft hatten auch Adrijana, Mala, Yvi und Leonie. Alessia konnte krankheitsbedingt nur zusehen. Vicky. Klara und Hannah kamen extra ins Bad, um die Mannschaft anzufeuern und mitzufeiern. Ihr bestes gaben auch die Burschenmannschaft mit Elias, Niki, William, Matthias und Benjamin,  auch wenn sie noch zu jung sind, um in dieser Altersklasse voll zur Geltung kommen zu können. 

Mit dieser prima Leistungen der Mädchenmannschaft sind die besten Voraussetzungen, um beim Finale der österr. Kindermannschafts-meisterschaften im Juni vorne dabei sein zu können.

ATUS Graz Trophy 2019

Erste Bilder von einem wunderbaren Wettkampf für Vienna Aquatic mit vielen neuen Bestzeiten in der Bildergalerie.

Starke Leistungen unserer Nachwuchsmannschaft bei den Österr. Hallenmeisterschaften der Nachwuchsklasse

Traditionell stand das Wochenende vom 13.-15.3.2019 in Graz im Zeichen der aufstrebenden besten Schwimmer/innen der Jugend – und Schülerklassen Österreichs, die bei den Österreichischen Hallenmeisterschaften der Nachwuchsklassen zeigen konnten, dass der Schwimmsport in Österreich boomt. 

Wir waren mit unserer neu geformten Nachwuchs-mannschaft angereist und viele unserer Aktiven waren das erste Mal für Vienna Aquatic Schwimmclub am Start. Das gesamte Team zeigte dabei herausragende und sehr starke Leistungen. Speziell Jan Matejczuk, der sich den 100m Rücken-Titel in der Jahrgangsklasse 2005 mit der tollen neuen Bestzeit von 1:00,02 sicherte und dabei ganz nebenbei den Rekordhalter vom letzten Jahr deutlich hinter sich ließ (nur 2 Hundertstel trennten ihn von der magischen 1 Minute Grenze).

Mark Schaffrian, der mit der drittbesten Zeit anreiste und mit einer super neuen Bestzeit von 1:06,94 sich vor Martin Espernberger und Felix Rupp siegte und die Goldmedaille in der Altersklasse 2003 gewann. Hannah Zach-Kiesling erfüllte sich selbst ihren großen Wunsch auf ihre ersten Medaillen bei den Österreichischen Meisterschaften gleich zwei Mal und eroberte in 200m Brust und 200m Lagen die Silbermedaillen mit neuen persönlichen Bestzeiten.  Der Blick auf Gold in 200m Lagen war dabei schon in Sichtweite. Esmée de Haan präsentierte sich souverän wie gewohnt und konnte gleich in 4 Bewerben Medaillen erobern: Silber in 200m und 800m Kraul und Bronze in 100m und 200m Rücken mit neuen persönlichen Bestzeiten.

Paul Handl konnte mit einem beherzten Angriff über 100m Brust in neuer Bestzeit von 1:08,84 die Bronzemedaille für VAS holen. Sehr gute Leistungen schwammen ebenfalls Markus Kuchler in 100m Kraul, 200m Kraul, 100m Delphin und 100m Rücken sowie Mattias Kuchler in 100m Kraul und 100m Delphin, Klara Zach-Kiesling in 200m Brust, 200m Lagen, 400m Lagen und 800m Kraul, Louise Tremmel schlug in neuer Bestzeit in 100m Delphin und 200m Kraul an. Anna Windisch demonstrierte ihr Talent als auch, dass es beim Schwimmen auf Technik statt reiner Kraft ankommt. Auch wenn, es dieses Mal noch nicht für die erhoffte Platzierung gereicht hat, wissen wir, dass ihre Zeit kommen wird. 

Für Marlene Hammerl war gleich ihr erster Antritt bei ÖHM ein voller Erfolg. Sie ging über 100m und 200m Brust als viert- bzw. fünftschnellste ins Rennen und schwamm ein sensationelles Rennen und erreichte mit enormer Leistungssteigerung sogar zweimal das Podest: Silber in 100m und 200m Brust! 

 

Der krönende Höhepunkt aber an diesem Wochenende waren unsere beiden 4x50m Staffeln unserer Burschen. Als Aussenseiter ins Rennen gegangen „geigten“ unsere fantastischen Vier Jan, Adrian, Markus u. Filip derart über 4x50m Kraul auf, dass es vielen in der Halle den Atem verschlug. Sie verwiesen die weiteren österr. Verein auf die Plätze und schlugen als erste an. Mit entsprechender Genugtuung wurden sie gefeiert, nachdem unsere Mannschaft sogar noch überlegener am Vortag in der 4x50m Lagen Staffel mit Unterstützung von Mark Schaffrian in 1:39 sek gewonnen hatte, dann aber aus unserer Sicht ungerechtfertigt disqualifiziert wurden. 

 

Alles in allem ein sehr gelungenes Wochenende für unsere Mannschaft! Gratulation an die Medaillengewinner und das gesamte Team!!

Lagen Cup 2019 Runde 2

Ein gelungener Trainingswettkampf so kurz vor den Wiener Kurzbahnmeisterschaften am kommenden Wochenende und den österreichischen in 2 1/2 Wochen. Eine siegreiche 4x100m Lagenstaffel der Herren und viele weitere erste Plätze (Nr. 1 im Medaillenspiegel), aber vor allem viele großartige Zeiten, die vielversprechend für die Zukunft sind.

Wiener Schulmeisterschaften im Schwimmen 2019

Am 18.2.2019 wurde vom Stadtschulrat für Wien und vom Landesschwimmverband Wien organisierten Wiener Schulmeisterschaften im Schwimmen 2019 im USZ auf der Schmelz ausgetragen. Startberechtigt waren alle Schüler/innen der 5. – 13. Schulstufe. Damit die Nicht-Vereinsschwimmer auch ihre Freude am Wettkampf haben, wurden die beim OSV gemeldeten Personen extra bewertet. Viele unserer Schwimmer/innen haben deren Schulen viel Ruhm und Ehre gebraucht, u.a. wurde bei 50m Rücken Esmée de Haan vor Anna Windisch bei den Mädchen und Andrej Cadenovic bei den Burschen erste in der 5.-6. Schulstufe, in der 9.-13. war die Nummer 1 Magdalena Mayer. Ähnliches Bild bei 50m Brust:  1w. Anna Windisch, 3w. Esmée de Haan, 5w. Lisa Weseli, 2m. Andrej Cadenovic (5.-6. Schulstufe), 1. Lily Baumeister (7.-8. Schulstufe), 1. Magdalena Mayer (9.-13.). 50m Freistil: 1. Anna Windisch, 2. Esmée de Haan, 4. Lisa Weseli, 1. Andrej Cadenovic (5.-6.), 1. Lily Baumeister (7.-8.). 

Wiener Cup 2019 Runde 2

Aufregende Stimmung beim Wiener Cup in der Runde 2 am 17. Feb 2019 im Floridsdorfer Bad, wo eine voll motivierte 2011er-Bubenstaffel sich voll ins Zeug geworfen hat.

Tolle Steigerungen speziell bei den Athleten, die die Semesterferien intensiv genutzt haben und doch auf Schifahren verzichtet haben. 

Offene int. Salzburger Kurzbahn Landesmeisterschaften Feb. 2019

Einige unserer Schwimmer hatten die Salzburger Landesmeisterschaf-ten im Universitätslandessport-zentrum in Rif/Hallein dazu genutzt, um aus dem Training heraus Wettkampferfahrung zu sammeln. Umso größer die Freude, trotz Trainingsmüdigkeit viele neue Bestzeiten geschwommen und dabei viel Spass gehabt zu haben. 

Coole Fotos in der Bildergalerie. Danke an die Fotografen für die schönen Erinnerungen.

Wr. u. Lagen Cup 2019, Siegerehrung

Am vergangenen Wochenende begann wieder die Serie des Wiener Cups (für Jg. 2007 u. jünger) und Lagen Cups (für Jg. 2006 u. älter), eine über 5 Runden gehender Bewerb. U.a. haben sich einige Schwimmer den Bewerb 1500m Freistil gegönnt und großes Durchhaltevermögen bewiesen. Beeindruckend viele Ergebnisse unserer Athleten, die ihre persönliche Bestzeiten tw. um über 20s verbessern konnte.

Gleichzeitig fanden auch die Siegerehrungen vom letzten Jahr statt. Gratulation an Mila Dragovic, Chiara und Mark Schaffrian, Esmeé und Alessia de Haan, Leonie Trybula, Marlene Hammerl und Elias Weseli für deren Platz auf dem Siegespodest.

Unten die strahlende Bubenmannschaft (alle Jg. 2011) der 4x25m Freistilstaffel, die mit viel Einsatz und Leidenschaft ihren ersten Sieg heimholten. Bravo!

Bei der 4x50m mixed Staffel in der allg. Klasse hatten wir 3 Staffeln im Rennen und belegten mi Botond Laz, Felix Nussbaumer, Magdalena Mayer und Hannah Zach-Kiesling den ersten Platz, sowie noch den dritten und fünften Platz.

1. Wr. Weihnachtsschwimmen 2018

Die Premiere des 1. Wiener Weihnachtsschwimmen wurde ein wunderbares Fest für den Schwimmsport: insgesamt nahmen 19 Vereine aus 5 Bundesländern (W, B, Stmk, NÖ, OÖ) und 5 Nationen (A, CZ, SK, H, GB) mit über 170 Schwimmer teil, das waren inkl. der Staffeln über 600 Einzelstarts. Diese besondere Veranstaltung hat eindrucksvoll gezeigt, wofür wir als Verein stehen: ein leistungsorientierter Schwimmclub, der die einzelnen Aktiven langfristig entwickelt und auf Teamgeist und auf soziale Verantwortung baut. 

Eltern sind eine wesentliche Säule unseres Teams, nur durch deren Unterstützung konnte die Veranstaltung gelingen und sie halfen mit, daraus etwas Besonderes zu machen: der herzliche Empfang unserer Gäste, die weihnachtliche Beschmückung des Bades, ein leckeres Buffet, ein Weihnachtsbaum im Boot für die Einlage mit dem Weihnachtsmann, u.a.v.m. 

Die Bezirksvorsteher-Stv.in von Wien Floridsdorf Ilse Fitzbauer überbrachte die Grußbotschaften vom amtsführenden Stadtrat für Soziales, Gesundheit und Sport, Peter Hacker, und vom Bezirksvorsteher Georg Papai, und betonte in ihrer Eröffnungsrede das Menschenverbindende des Sports, das bei dieser Veranstaltung beeindruckend gezeigt wird. Frau Fitzbauer beschrieb Floridsdorf als den schönsten Bezirk Wiens und würde es begrüßen, dass dieses besondere Weihnachtsschwimmen auch nächstes Jahr stattfinden könnte.

In der Tat, die Fortsetzung dieser Erfolgsgeschichte findet wieder am 4. Adventsonntag statt, der dieses Jahr auf den 22. Dez. 2019 fällt. 

Danke an die Sponsoren Ströck und Schwimmschule Steiner, die Sachspenden für Verpflegung der Athleten und für die Siegerehrungen zur Verfügung gestellt haben. Danke aber auch an die teilnehmen-den Vereine, die teilweise eine weite Strecke auf sich genommen haben, um gemeinsam mit uns das Schwimmjahr 2018 ausklingen zu lassen, und danke an die vielen Unterstützer wie WettkampfrichterWLSV oder die Belegschaft des Floridsdorfer Bades.

Am Ende der Veranstaltung ist noch Essen übrig geblieben. Die Fam. Zlabinger hatte es dann in der Gruft abgegeben, es wurde alles angenommen und die Freude war groß! Schön, dass das Essen noch einen guten und sinnvollen Zweck erfahren hat.

Viele Bilder sind schon hochgeladen - danke an die vielen Fotografen für das Festhalten der schönen Erinnerungen, die auch nach Jahren für viel Freude sorgen.

Die Fortsetzung dieses Schwimmfestes ist schon für den So., 22.Dez. 2019 geplant.

Danke an die Firma Ströck für das Sponsoring des Wiener Weihnachtsschwimmen! 


google-site-verification: googlee48d6c1b3406baec.html